SBB-Angestellter beinahe vor fahrenden Zug gestossen

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Ein betrunkener Fussballfan hat versucht, einen SBB-Angestellten vor einen einfahrenden Zug zu stossen. Zum Vorfall beim Bahnhof St. Gallen Winkeln kam es nach dem Freundschaftsspiel zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Liverpool. Der 38 jährige Schweizer wurde verhaftet; gegen ihn läuft ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter Tötung. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit. Der Liverpool-Fan aus Thun soll sich nach Spielschluss beim 58jährigen SBB-Angestellten nach dem nächsten Zug erkundigt haben. Als dieser nicht sofort antwortete, soll der betrunkene Fan versucht haben, den SBB-Angestellten aufs Gleis vor den einfahrenden Zug zu stossen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30