Schicksal von tausenden Menschen ist ungewiss

12. Juni 2015, 05:05 Uhr

Nach dem schweren Erdbeben in China bleibt das Schicksal von rund 60'000 Menschen ungewiss. Die Behörden haben weiterhin keinen telefonischen Kontakt zu mehreren Städten des Landkreises Wenchuan. Bislang geht man von rund 10'000 Toten aus. Mehrere zehntausend Menschen seien zudem obdachlos. Noch immer sind zahlreiche Personen durch Trümmer verschüttet. Die Rettungsarbeiten gestalten sich schwierig, weil die Strassennetze und Bahnschienen zerstört wurden. Die Behörden glauben deshalb, dass die Zahl der Toten weiter ansteigen wird.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:05
Anzeige