Schlag gegen Kinderporno im Internet, Ermittlungen in Zug

12. Juni 2015, 08:25 Uhr

Der europäischen Polizei ist ein Schlag gegen Kinderpornografie im Internet gelungen. In 19 Ländern wurden mehr als 200 Verdächtige ermittelt, rund 100 Personen wurden festgenommen. Unter den Verhafteten seien fünf Lehrer und Kinderbetreuer. Auch in der Schweiz gibt es mehrere Verdachtsfälle. In 12 Kantonen werden Verfahren geführt, darunter auch im Kanton Zug.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 08:25