Schulimpfungen sollen wieder eingeführt werden

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Die Luzerner Kantonsregierung will die freiwilligen Schulimpfungen wieder einführen. Die Kantonsregierung unterstützt deshalb einen entsprechenden Vorstoss der CVP. Demnach sollen an Schulen wieder diejenigen Impfungen durchgeführt werden, die vom Bundesamt für Gesundheit empfohlen werden. 1996 waren im Kanton Luzern die Reihen-Impfungen an Schulen abgeschafft worden. Dies habe dazu geführt, dass weniger Kinder geimpft werden, schreibt der Regierungsrat. Die Diskussion um die Wiedereinführung der Schul-Impfungen war durch die Masern-Epidemie entfacht worden. Der Kanton Luzern steht mit einem Drittel aller Masernfälle in der Schweiz an der Spitze.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10