Schweiz fordert humanitäre Korridore im Libanon

12. Juni 2015, 01:10 Uhr

Die Schweiz hat den UNO-Sicherheitsrat aufgefordert im Konflikt zwischen Israel und Libanon einzugreifen. Der Schweizer Botschafter Peter Maurer forderte einen sofortigen Waffenstillstand und die Einrichtung humanitärer Korridore. Maurer betonte wiederholt, die Pflicht der internationalen Gemeinschaft sich für eine Lösung des Konfliktes einzusetzen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:10