Schweiz stockt Hilfe für Burma auf

12. Juni 2015, 05:05 Uhr

Die Schweizer Helfer in Burma haben über Schwierigkeiten mit den Behörden geklagt. Drei Katastrophen Experten der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA sind im Land. Strassen und Brücken seien beschädigt. Hinzu kämen viele Kontrollposten der Behörden. Die Schweiz stockt die Hilfe für Burma massiv auf. Laut Angaben des EDA werden 1.5 Millionen Franken bereitgestellt. Für Mittwoch ist ein Hilfsflug aus der Schweiz geplant. Die Situation im zerstörten Land verschlechtert sich zunehmend. Hilfsorganisationen befürchten, dass in den kommenden Wochen zehntausende Menschen an Seuchen sterben

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:05
Anzeige