Schweiz und Luxemburg unterzeichnen Steuerabkommen

12. Juni 2015, 07:45 Uhr

Die Schweiz und Luxemburg haben ein Doppelbesteuerungsabkommen unterzeichnet. Dieses richte sich nach den OECD-Standards zur erweiterten Amtshilfe, teilte Bundespräsident Merz in Bern mit. Die Schweiz und Luxemburg seien in Steuerfragen vor ähnliche Probleme gestellt. Deshalb habe man die freundschaftliche Beziehung genutzt, so Merz. Die OECD verlangt von der Schweiz die Unterzeichnung von 12 Abkommen, um von der sogenannten „grauen Liste“ der Steueroasen gestrichen zu werden. Bislang sind 13 Abkommen unterzeichnet, über sechs entscheidet bald das Parlament.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:45
Anzeige