Schweizer Fallschirmspringer kollidierten in der Luft

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Beim tödlichen Fallschirmspringer-Drama in Bayern ist es zu einer Kollision der beiden Schweizer Rekruten in der Luft gekommen. Dies gab die Militärjustiz bekannt, nachdem der überlebende Rekrut befragt werden konnte. Aussagen der bayerischen Polizei über Hinweise, wonach sich die Fallschirme der beiden Springer verheddert hätten, konnten bisher nicht bestätigt werden. Weitere Abklärungen zum Unfallhergang und den Umständen seien im Gang. Der tödliche Unfall ereignete sich im Rahmen eines Wettkampftrainings für Angehörige des internationalen Militärsportverbandes.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30