Schweizer Passagierdaten landen bei kanadischen Behörden

11. Juni 2015, 23:50 Uhr

Ab sofort müssen Schweizer Fluggesellschaften für Flüge nach Kanada private Daten ihrer Fluggäste an die kanadischen Behörden liefern. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten die Schweiz und Kanada in Bern. Das Abkommen ist auf dreieinhalb Jahre befristet. Weitergegeben müssen Daten wie Name, Geburtstag oder Informationen über das Flugticket.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:50