Schweizer Politiker fordern von Kofi Annan mehr Demokratie in der UNO

12. Juni 2015, 00:30 Uhr
Anzeige

Über 100 Schweizer National- und Ständeräte haben einen offenen Brief an den UNO-Generalsekretär Kofi Annan geschrieben. Darin wünschen sie sich mehr Mitspracherechte in der UNO und empfehlen die Einrichtung einer parlamentarischen Versammlung. Die Struktur der UNO müsse nach 60 Jahren dringend angepasst werden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 00:30