Schweizerische Allianz gegen Hunger gründet sich neu

12. Juni 2015, 01:00 Uhr

Die Schweiz will den Kampf gegen Armut und Hunger in der Welt stärker unterstützen. In Bern gründet sich dazu morgen die Schweizerische Allianz gegen den Hunger. Rund 30 Organisationen haben ihren Beitritt zur Allianz erklärt, darunter auch der Schweizerische Bauernverband. Ziel ist es vor allem, eine bessere Verteilung der Nahrungsmittel zwischen Überschuss- und Mangelgebieten zu erreichen. Die Zürcher CVP-Nationalrätin Rosmarie Zapfl wird die neu gegründete Allianz präsidieren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:00