Schweres Nachbeben am Abend führt zu erneuter Panik

12. Juni 2015, 06:55 Uhr

Im italienischen Erdbebengebiet ist die Zahl der Todesopfer weiter angestiegen. Bis am späten Abend wurden über 230 Leichen geborgen, berichteten italienische Medien unter Berufung auf Behörden. Ein kräftiges Nachbeben der Stärke 5,3 hatte in L’Aquila und anderen Orten weitere Häuser einstürzen lassen. Erneut brach Panik in der Bevölkerung aus. Seit dem Hauptbeben am Montag Morgen wurden insgesamt fast 300 Nachbeben gezählt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:55
Anzeige