Sicherheit von zwei AKWs nur genügend

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Nur zwei Schweizer Atomkraftwerke haben sich im letzten Jahr gut um ihre Sicherheit gekümmert. Es sind dies die AKWs Leibstadt und Mühleberg. Den AKW Beznau und Gösgen bescheinigten die Eidgenössischen Nuklearinsepktoren nur eine ausreichende Betriebssicherheit. Im Fall von Beznau war ein Zwischenfall im letzten Ausgust für das schlechte Abschneiden verantwortlich. Damals waren zwei Mitarbeiter bei Revisionsarbeiten einer unzulässig hohen Strahlendosis ausgesetzt worden. Das AKW Gösgen wurde der falsche Umgang mit bereits begangen Fehlern vorgeworfen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10