Sieben Millionen für Neubau des Messegländes Allmend

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

Der Kanton Luzern beteiligt sich mit sieben Millionen Franken am Neubau des Messegeländes auf der Luzerner Allmend. Dies hat das Kantonsparlament ohne Gegenstimme entschieden. Geplant sind zwei neue Hallen, dies an Stelle der jetzigen Festhalle und der Lumag-Halle. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 55 Millionen Franken. Eine halbe Million Franken bezahlt der Kanton Luzern in Form von Aktien. Regierungsrat Marcel Schwerzmann freute sich über die Unterstützung aus dem Parlament. Es sei schön dass man sich einig sei, dass das Messewesen für Luzern wichtig sei. Das sehe man auch derzeit mit der Erlebnismesse LUGA. Dies alleine zeige ja schon, dass der Messeplatz wichtig sei.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige