Sinkende Bohrinsel fordert mehrere Todesopfer

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Eine russische Bohrinsel ist im Sturm auf dem Pazifik gekentert und hat mindestens vier Arbeiter in den Tod gerissen. 14 Menschen sind bisher aus dem eiskalten Wasser gerettet worden. Insgesamt sollen 67 Menschen auf dem Bohrinsel gewesen sein, als sie umkippte. Für diese Menschen besteht nach Angaben der Behörden kaum mehr Hoffnung.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50