Skifahrer überlebt 20-Metersturz im Titlisgebiet

12. Juni 2015, 02:55 Uhr

Im Titlisgebiet ist erneut ein Skifahrer über einen Gletscherabbruch gestürzt. Der 31-jährige Mann überlebte den 20-Metersturz mit einem Beckenbruch. Laut der Kantonspolizei Obwalden, hatte er zusammen mit einem Kollegen die markierte Piste bewusst verlassen. Plötzlich bemerkte der eine Skifahrer, dass sein Kollege verschwunden war. Er fand ihn schliesslich unterhalb eines Gletscherabbruchs. Beide Skifahrer waren ortskundig.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:55