Sportprojekt interessiert mittelmässig

12. Juni 2015, 09:10 Uhr

Das Sport-Projekt „Schweiz bewegt“ stösst in der Zentralschweiz auf mittlelgrosses mässiges Interesse. Von den über 200 Teilnehmenden Gemeinden sind nur gerade 16 aus der Zentralschweiz. Laut Béatrice Wertli, Mediensprecherin von „Schweiz bewegt“, handelt es sich in der Tat um ein regionales Phänomen. Die Ostschweizer seien viel aktiver als die Zentralschweizer. Man hoffe, in der Zentralschweiz noch viele Menschen dazu bewegen zu können, Sport zu treiben. „Schweiz bewegt“ findet bereits zum 6. Mal statt. Das Projekt engagiert sich mit verschiedenen Sport-Anlässen in den Gemeinden für mehr Sport und Bewegung in der Bevölkerung. Es ist gestern gestartet und läuft noch bis zum nächsten Mittwoch.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:10