Sprunger muss nach hartem Check operiert werden

12. Juni 2015, 07:05 Uhr

Julien Sprunger muss sich einer Wirbelsäulen-Operation unterziehen. Der Stürmer der Eishockey-Nationalmannschaft war im gestrigen Spiel gegen die USA hart gecheckt worden und hatte kurzfristige Lähmungserscheinungen. Später konnte Entwarung gegeben werden. Der Eingriff erfolge nun aus Stabilitätsgründen, hiess es an einer Medienkonferenz von Swiss Ice-Hockey.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:05
Anzeige