Staatsanwalt will viereinhalb Jahre Gefängnis für Bankräuber

11. Juni 2015, 18:00 Uhr

Ein 37-jähriger Schweizer stand am Freitag vor dem Luzerner Kriminalgericht. Er hatte im Herbst 2000 die Raiffeisenbank Egolzwil und 15 Monate später auch noch die Triba-Partner-Bank in Triengen überfallen. Bei den Ueberfällen erbeutete er insgesamt 140 000 Franken. Der Staatsanwalt forderte dafür viereinhalb Jahre Gefängnis. Die Verteidigung wollte nur 14 Monate bedingt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:00
Anzeige