Stadtparlament erteilt Gesundheits-Tourismus eine Absage

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Das Projekt für Gesundheits-Tourismus in der Stadt Luzern hat gestern einen Rückschlag erlitten. Das Stadtparlament entschied gegen den Willen der Regierung, geplante Subventionen von total 50'000 Franken für dieses Projekt zu streichen. Eine Allianz aus Linken und der SVP war der Meinung, dass es nicht die Aufgabe der Stadt sei, reiche Ausländer mit Steuergeldern nach Luzern zu locken. Im Gegensatz zum Stadtparlament hatte das Kantonsparlament Anfang November knapp Ja gesagt zu entsprechenden Subventionen für den Gesundheits-Tourismus.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50