Ständerat lehnt einen Kahlschlag beim Bundesbudget ab

12. Juni 2015, 10:50 Uhr

Der Ständerat lehnt einen Kahlschlag beim Bundesbudget ab. Im Gegensatz zum Nationalrat hat der Ständerat Einsparungen von 300 Millionen Franken beim Personal und beim Betriebsaufwand abgelehnt. Diese Kürzungen seien nicht zielführend und schränken den Bund unnötig ein, hiess es heute im Ständerat. Zudem könne der Bundesrat eine solche Einsparung beim Personal unmöglich schon im kommenden Jahr umsetzten. Als nächstes muss sich nun erneut der Nationalrat mit dem Budget auseinandersetzten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:50