Stahglocke über Ölleck im Golf von Mexiko angebracht

12. Juni 2015, 09:11 Uhr

Die Arbeiten am Ölleck im Golf von Mexiko gehen voran. Den Ingenieuren sei es gelungen, eine 100 Tonnen schwere Stahlbetonglocke über dem Ölleck anzubringen, teilt der Ölkonzern BP mit. Die Konstruktion sei in rund 1500 Metern Tiefe auf den Meeresboden abgesenkt worden. Es werde jedoch noch Stunden dauern, bis diese stabil stehe. Danach sollen Rohre angeschlossen werden, um das am Meeresboden austretende Öl abzusaugen. Seit dem Untergang der BP-Ölplattform sprudeln täglich rund 800'000 Liter Öl ins Meer. Zur folgenschweren Explosion auf der Plattform hätten eine Methangasblase und eine Serie von Pannen geführt, teilt BP weiter mit.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:11