Strassenkämpfe fordern weiteres Todesopfer

12. Juni 2015, 09:15 Uhr
Anzeige

Bei den Strassenschlachten in der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist erneut ein Zivilist ums Leben gekommen. Ausserdem wurden zwei Demonstranten durch Schüsse offenbar schwer verletzt. Ingesamt forderten die Zusammenstösse bisher 25 Todesopfer. Die Demonstranten verlangen den Rücktritt der Regierung und Neuwahlen. Sie warfen erneut Steine, Molotow-Cocktails und Feuerwerkskörper gegen die Soldaten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:15