Studie warnt vor Öl-Knappheit

12. Juni 2015, 05:05 Uhr

Bis zum Jahr 2030 kann nur noch halb so viel Öl gefördert werden wie heute. Dies zeigt eine Studie aus Deutschland, die in der Bild-Zeitung veröffentlicht wurde. Der Preisdruck werde deshalb weiter steigen. Allerdings seien Massnahmen denkbar, um die rückläufige Entwicklung bei den Förder-mengen zu bremsen. Die Sorge vor Engpässen hatte den US-Ölpreis gestern erneut auf ein Rekordhoch steigen lassen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:05
Anzeige