Sunrise erhöht Festnetz-Preise auf den September

12. Juni 2015, 07:30 Uhr

Die Telekommunikations-Firma Sunrise erhöht auf den September die Festnetz-Preise. Pro Anruf verlangt das Unternehmen neu 10 statt wie bisher 3,5 Rappen. Damit erhöhen sich die Rechnungen im Schnitt um 3%. Begründet wird die Erhöhung mit den höheren Preisen, welche die Swisscom von Sunrise und anderen Konkurrenten verlangt. Die Swisscom hatte im Frühling die Grosshandelspreise für die Festnetztelefonie um bis zu 14% erhöht. Dies ist der Preis, den die Konkurrenten zahlen, um das Swisscom-Netz zu nutzen. Nun sehe man sich gezwungen, die Erhöhung an die Kunden weiterzugeben, schreibt Sunrise.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:30