SVP-Gemeinderat soll eine halbe Million veruntreut haben

12.06.2015, 10:05 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

In der Gemeinde Baar droht dem SVP-Gemeinderat Karl Betschart eine Anklage wegen Falschbeurkundung und ungetreuer Geschäftsführung. Wie die „Neue Zuger Zeitung“ berichtet, soll der SVP-Gemeinderat zwischen 1997 und 2002 gegen eine halbe Million Franken von einem Geschäftskunden veruntreut haben. Gegenüber der Zeitung bestätigten die Zuger Strafverfolgungs-Behörden, dass ein Verfahren gegen Betschart hängig ist. Der SVP-Politiker war 2007 und 2008 Präsident des Zuger Kantonsparlaments.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:05

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch