SVP trifft den Nerv seiner Wähler laut Studie am besten

12. Juni 2015, 05:00 Uhr

Bei den eidgenössischen Wahlen des vergangenen Jahres hat die SVP die Sorgen ihrer Wählerschaft mit Abstand am besten getroffen. Dies zeigt eine Selects-Studie. Ausländer und Migration waren die wichtigsten Themen der SVP. Die Partei konnte viele Nichtwähler gewinnen und legte auch bei den Jungen deutlich zu. Die FDP und CVP haben sich laut Studie gegenseitig konkurrenziert. Bei der FDP komme zudem ein Vertrauensproblem dazu. Bei den Linken kämpften SP und Grüne um die gleiche Wählerbasis. Den Grünen kam jedoch das Thema Klima und Umwelt zu Gute. Die Partei konnte damit der SP vor allem junge Wähler abjagen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:00
Anzeige