Swiss und ihre Regionalpiloten wollen doch wieder verhandeln

11. Juni 2015, 23:25 Uhr

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss und ihre Regionalpiloten wollen im Streit um die Anstellungs-Bedingungen wieder verhandeln. Das Treffen sei für den späten Nachmittag angesetzt worden, sagte der Präsident der Gewerkschaft Swiss Pilots. Während die Piloten sich offen für eine Diskussion zeigten, schliesst die Swiss weiterhin Neuverhandlungen aus. Die Gewerkschaft hofft auf eine Verbesserung der Anstellungsbedingungen. Die Swiss hatte nach dem Auslaufen des Gesamtarbeitsvertrages (GAV) Ende Oktober und dem Scheitern von Neuverhandlungen ihren Europa-Piloten neue Einzelarbeitsverträge verschickt, die Lohnreduktionen, weniger Ferien und mehr Arbeit vorsehen. Die ehemaligen Crossair-Piloten müssten diese Verträge bis Silvester unterschrieben zurücksenden, sonst würden sie auf Ende März entlassen, hatte die Swiss angekündigt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:25
Anzeige