Tankstelle wegen «Dummheit» in Brand geraten

12. Juni 2015, 09:41 Uhr

In Wolhusen ist gestern Abend eine Tankstelle in Brand geraten. Ausgelöst wurde der Brand durch zwei jugendliche Berner. Laut einer Mitteilung der Luzerner Strafuntersuchungbehörden wollte um 20 Uhr 30 ein 21-jähriger zusammen mit seinem 18-jährigen Bruder sein Auto auftanken. Weil sich der Griff des Tankrüssels nicht arretieren liess, schnürten die beiden den Griff mit einem Kabelbinder zu. Später wollten sie den Kabelbinder mit einem Feuerzug entfernen. Dabei entzündete sich das Benzin. Die Feuerwehr Wohlusen stand mit rund 80 Personen im Einsatz. Die Tanksäule und das Gebäude wurden beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:41