Anzeige

Team von Kerry gibt sich noch nicht geschlagen

11. Juni 2015, 22:30 Uhr

Das Team von John Kerry sieht das Rennen im Bundesstaat Ohio noch nicht als gelaufen an. Der demokratische Kandidat für das Vizepräsidium, John Edwards, hat sich erstmals nach der US-Wahl zu Wort gemeldet. Er machte den Anhängern der Demokraten Mut und sprach die umstrittene Situation in Ohio an. Er und John Kerry hätten versprochen: «Jede Stimme wird zählen und wird gezählt». Sie würden ihr Wort halten und für jede Stimme kämpfen. Im US-Bundesstaat Iowa ist es derweil zu weiteren Problemen gekommen. Die Auszählung wurde wegen defekten Wahlmaschinen und wegen Müdigkeit unterbrochen. Im Moment liegt Bush in Iowa vorne.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:30