Diverse News

Tschad bricht diplomatische Beziehungen zum Sudan ab

Tschad bricht diplomatische Beziehungen zum Sudan ab

12.06.2015, 01:20 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Das afrikanische Land Tschad hat nach der blutigen Abwehr eines Rebellenangriffs die diplomatischen Beziehungen zum Nachbarstaats Sudan abgebrochen. Der Präsident drohte zudem mit der Abschiebung der 200.000 Flüchtlinge aus der sudanesischen Region Darfur, falls die internationale Gemeinschaft Sudan nicht daran hindere, den Tschad weiter zu destabilisieren. Bei einem Angriff der Rebellen wurden laut der Regierung mindestens 350 Menschen getötet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:20

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch