UBS will Investmentbanking verkleinern

12.06.2015, 10:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der neue Konzernchef der Grossbank UBS, Sergio Ermotti, will das Investmentbanking verkleinern und kundenorientierter machen. Dies geht aus einer internen Mitteilung an die Mitarbeitenden hervor. Die Investmentbank werde insgesamt weniger komplex sein, weniger Risiken eingehen sowie weniger Kapital beanspruchen. Die UBS werde aber am Modell der integrierten Bank festhalten, heisst es weiter. Das heisst, die Investmentbank bleibt Teil der Grossbank. Unter anderem die einflussreiche Schweizer Aktionärsvertretung Ethos hatte eine Abtrennung des Investmentbankings gefordert.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:30

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch