Diverse News

UBS wirft Corti bei Swissair monatelange Versäumnisse vor

UBS wirft Corti bei Swissair monatelange Versäumnisse vor

12.06.2015, 02:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die Grossbank UBS weisst die Vorwürfe von Mario Corti zurück. Bei der Sanierung des Swissair-Flugkonzerns habe Corti monatelang Versäumnisse begangen, schreibt die UBS in einer Mitteilung. Diese Versäumnisse hätten auch dazu geführt, dass der Swissair am 2. Oktober 2001 „das Geld ausgegangen sei“, was zum Grounding führte. Mit einer rechtzeitigen Restrukturierung hätte man wesentliche Teile der Swissair retten können, heisst es in der Stellungnahme der UBS. Am Swissair-Prozess warf Corti den Banken und insbesondere der UBS „Strangulierungs-Massnahmen“ vor.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 02:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch