Diverse News

UBS wirft Vorwürfe von Mario Corti zurück

UBS wirft Vorwürfe von Mario Corti zurück

11.06.2015, 17:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die UBS wehrt sich gegen die Vorwürfe von Mario Corti. Der ehemalige Konzernchef der Swissair sprach von „Strangulierungs-Massnahmen“ der Banken und kritisierte die vorzeitige Kündigung des „Cash Pools“. Dadurch sei der Geldbedarf der Swissair schlagartig um 250 Millionen Franken gestiegen. Ein UBS-Sprecher verteidigte die Kündigung des Cash Pools mit der schlechten Kreditwürdigkeit der Swissair. Die UBS habe schon ein halbes Jahr vor dem Grounding klare Auflagen gemacht. Dazu gehörte auch ein Verkauf von Unternehmensteilen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch