Ueli Maurer veröffentlicht Mitglieder seines Beirats

12.06.2015, 10:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Nach der Medienkritik, das Verteidigungsdepartement des Bundes lasse sich bei seinen Entscheidungen von Rüstungsindustrie-Lobbyisten beeinflussen, tritt das VBS nun die Flucht nach vorne an. Vorsteher Ueli Maurer hat die Namen seines 17-köpfigen Beratergremiums veröffentlicht. Wie der Tagesanzeiger berichtet, seien in diesem Gremium fast ausschliesslich ältere Männer mit konservativen Ansichten. Armeekritiker seien anders als früher nicht mehr dabei. Für den alternativen Zuger Nationalrat Jo Lang geht diese Unausgewogenheit zu weit. Er will die Auflösung des Beratergremiums verlangen. Wie viel Einfluss die Rüstungsindustrie im Beratergremium hat ist nach wie vor nicht bekannt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 10:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch