Diverse News

Umbau des Kantonsratssaals hat begonnen

Umbau des Kantonsratssaals hat begonnen

11.06.2015, 23:25 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Der Umbau des Kantonsratssaals im Zuger Regierungsgebäude hat begonnen. Der Saal war nach dem Attentat in Zug am 27. September 2001 geschlossen worden. Seither tagt das Zuger Parlament im Polizeigebäude. Der Kantonsrat hat im September 2003 einen Kredit von 2,5 Millionen Franken für den Umbau des Kantonsratssaals beschlossen. Neben der Neugestaltung des Saals wird die Sicherheit im Regierungsgebäude verbessert. Dazu gehören eine Zutrittsschleuse beim Haupteingang und eine freistehende Fluchttreppe. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang Oktober dieses Jahres. Am 27. September 2001 hatte Friedrich Leibacher im Zuger Kantonsrat ein Blutbad angerichtet. Er tötete vierzehn Menschen - elf Mitglieder des Parlamentes und drei des Regierungsrates -, bevor er sich selbst erschoss. Weitere 18 Personen wurden verletzt, zum Teil schwer.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:25

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch