Anzeige

UNO-Menschenrechtsrat kritisert israelische Angriffe

12. Juni 2015, 06:25 Uhr

Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen hat die jüngste israelische Militäraktion im Gazastreifen verurteilt. Der Rat verlangte eine sofortige Waffenruhe. Ausserdem will er eine internationale Untersuchungs-Kommission in die Region schicken. Ein entsprechender Beschluss wurde deutlich angenommen. Die Schweiz und verschiedene europäische Staaten enthielten sich jedoch ihrer Stimme. Der Beschluss berücksichtige nur einen Aspekt des Konflikts, begründeten diese Staaten ihren Entscheid. Im Text des Beschlusses werde zwar auch ein Ende des Raketenbeschusses verlangt, die Angriffe der Hamas würden aber nicht verurteilt.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 06:25