UNO und USA fordern Ende der Gewalt

12. Juni 2015, 09:15 Uhr
Anzeige

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat ein Ende der Gewalt in Thailand gefordert. Die Berichte über Tote bei Kämpfen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten erfüllten ihn mit Trauer. Nun müssten beide Seiten alles tun, um weitere Gewalt zu verhindern. Ähnlich hatte sich zuvor die US-Regierung geäussert. Angesichts der Unruhen haben verschiedene Länder ihre Botschaften in Bangkok geschlossen, darunter auch die Schweiz. Seit gestern sind bei Strassenkämpfen mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:15