UNO verlangt von Israel den Stopp der Siedlungspolitik

11.06.2015, 17:15 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Die UNO hat Israel erneut zu einem sofortigen Stopp seiner Siedlungspolitik aufgefordert. Die UNO-Vollversammlung in New York verabschiedete eine entsprechende Resolution. Darin werden die Siedlungen auf besetztem palästinensischem Gebiet als illegal bezeichnet. Acht UNO-Mitgliedsländer, darunter die USA, lehnten die Resolution ab. Weiter forderte die UNO Israel dazu auf, die Sicherheit der Hilfsorganisationen in den Palästinensergebieten zu gewährleisten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:15

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch