Unregelmässigkeiten beim Bau eines Autobahn-Tunnels

11. Juni 2015, 23:50 Uhr

Im Kanton Wallis ist es beim Bau eines Autobahn-Tunnels auf der A9 zu Unregelmässigkeiten gekommen. Rechnungen in der Höhe von rund fünf Millionen Franken wurden zuviel bezahlt. Die Walliser Regierung stellten drei Beamte frei. Sie sind geständig. Die Zahlungen an die Baufirma wurden bereits im Voraus geleistet. Dies fiel auf, weil die Bauarbeiten wegen geologischen Problemen seit Monaten ruhen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:50