Verbilligte Prämien vom Einkommen abhängig

12.06.2015, 04:40 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Im Kanton Luzern gehen die Diskussionen um die Prämienverbilligungen für Kinder und Jugendliche weiter. Wie der Regierungsrat zu Vorstössen aus dem Kantonsparlament schreibt, seien im letzten Jahr 7,5 Millionen Franken an Haushalte ausbezahlt worden, die über 100'000 Franken Einkommen verzeichneten. 2008 wird diese Verbilligung nur noch ausgeschüttet, wenn das steuerbare Einkommen der Eltern unter 100'000 Franken liegt. SVP wie Grüne haben Vorstösse eingereicht, die eine gezieltere Ausschüttung fordern. Der Regierungsrat ist bereit, die Vorstösse zu prüfen. Vorerst wolle er aber die Wirkung der bereits getroffenen Massnahme beobachten.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 04:40

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch