Verhaltene Reaktionen auf Pauschalbesteuerungs-Fall

12. Juni 2015, 07:25 Uhr

Im Kanton Nidwalden haben die Parteien verhalten auf angebliche Fehler im Verfahren bei der Pauschalbesteuerung reagiert. Laut dem Tagesanzeiger wurden in Nidwalden reiche Ausländer pauschal besteuert, obwohl sie in der Schweiz beruflich aktiv waren. Das wäre gemäss Gesetz verboten. Die meisten Parteien äusserten sich aber vorsichtig zum Zeitungsbericht. Sie wollen nähere Informationen von der Regierung. Der Nidwaldner Finanzdirektor Hugo Kayser gab sich zurückhaltend. Zu den konkreten Fällen könne man keine Stellung nehmen wegen dem Amtsgeheimnis. Verschiedene Parteien überlegen sich nun im Kantonsparlament entsprechende Vorstösse einzureichen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:25
Anzeige