Anzeige

Vermittlerrolle im Konflikt unter den Palästinensern

11. Juni 2015, 17:20 Uhr

Bei den Nahost-Friedensbemühungen zeichnet sich immer mehr ab, dass Jordanien im Konflikt unter den Palästinensern die Rolle des Vermittlers übernimmt. Palästinenser-Präsident Abbas traf sich zu Gesprächen mit dem jordanischen Ministerpräsidenten Bachit. Gleichzeitig lud Bachit auch Hamas-Regierungschef Hanija offiziell nach Jordanien ein. Mitte Monat hatte Palästinenser-Präsident Abbas vorgezogene Neuwahlen ausgerufen, dies gegen den Willen der regierenden islamistischen Hamas. Nachdem die Neuwahlen ausgerufen worden waren, brachen heftige Kämpfe zwischen Anhängern der Hamas und der Fatah-Bewegung von Abbas aus. Seither steht Abbas unter erheblichem innenpolitischem Druck.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:20