Viele UNO Staaten sind gegen Todesstrafe

12.06.2015, 03:50 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Immer mehr Staaten unterstützen eine weltweite Initiative gegen die Todesstrafe. Rund 100 Länder haben sich am Rande der UNO Vollversammlung auf die Gründung einer Arbeitsgruppe geeinigt. Sie wollen einen Resolutionsentwurf ausarbeiten und diesen der UNO vorlegen. Es wird mit grossem Widerstand von Seiten der USA und China gerechnet. Italien startete mit der Initiative nach der Hinrichtung von Saddam Hussein.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 03:50

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch