Anzeige

Waffenruhe zwischen Israel und Palästina bröckelt weiter

11. Juni 2015, 17:20 Uhr

Trotz jüngster Friedensgespräche zwischen dem israelischen Regierungschef Olmert und Palästinenserpräsident Abbas, ist die Waffenruhe im Gazastreifen erneut gebrochen worden. Militante Palästinenser feuerten zwei Raketen in das israelische Grenzgebiet ab. Über Opfer lagen zunächst keine Angaben vor. Seit Beginn der Waffenruhe vor einem Monat, haben militante Palästinenser laut israelischen Angaben über 50 Raketen auf Israel geschossen. Erst am Samstag hatten sich die Staatsoberhäupter der beiden Länder darauf geeinigt, den Friedensprozess wiederzubeleben. Es handelte sich um das erste Treffen nach einem Jahr Funkstille.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:20