Anzeige

Weiterer Anschlag fordert 25 Todesopfer und über 30 Verletzte

12. Juni 2015, 01:55 Uhr

Im Norden des Iraks sind bei einem Selbstmordanschlag auf eine Rekrutierungsstelle der Sicherheitskräfte 25 Menschen getötet worden. 35 weitere wurden laut Behördenangaben verletzt. Ein Attentäter brachte inmitten der Rekruten eine Bombe zur Explosion.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 01:55