Weniger Personen von «Nez Rouge» transportiert

12. Juni 2015, 09:50 Uhr

In der Zentralschweiz hat der Fahrdienst „Nez Rouge“ in diesem Winter weniger Personen befördert. In den Kantonen Luzern, Uri, Ob- und Nidwalden transportierte „Nez Rouge“ im vergangenen Monat etwas mehr als 1'300 Personen. Das sind 3 Prozent weniger als vor einem Jahr. In den Regionen Zug und Innerschwyz ging die Zahl der transportierten Personen sogar um 28 Prozent 720 zurück. „Nez Rouge“ begründet den Rückgang mit den winterlichen Strassenverhältnissen. Dadurch hätten die Aktivitäten an gewissen Abenden stark reduziert werden müssen, heisst es in einer Mitteilung. Schweizweit liessen sich über die Festtage fast 21'000 Personen nach Hause transportieren. Die freiwilligen Chauffeure des Fahrdienstes „Nez Rouge“ fahren jedes Jahr Personen nach Hause, die ihr eignes Auto lieber stehen lassen, weil sie zu müde oder alkoholisiert sind.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 09:50
Anzeige