Weniger Tote auf Schweizer Strassen dieses Halbjahr

12.06.2015, 07:45 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Auf Schweizer Strassen sind im ersten Halbjahr 2009 wieder weniger Menschen ums Leben gekommen. Registriert wurden knapp 150 Todesopfer, d.h. 11% weniger als noch zur gleichen Zeit im Vorjahr. Dies gab die Beratungsstelle für Unfallverhütung bekannt. Bedenklich ist demnach die hohe Zahl der getöteten Velofahrer. In diesem Halbjahr kamen 24 Velofahrer ums Leben, im Vorjahr waren es noch 11. Deutlich abgenommen haben tödliche Unfälle mit Autos und Motorrädern. Dies könnte laut der Stelle daran liegen, dass die Lenker im schneereichen Winter vorsichtiger fuhren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:45

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch