Wilde Verfolgungsjagd quer durch Nid- und Obwalden

12. Juni 2015, 05:30 Uhr

In Hergiswil ist es in der Nacht auf Mittwoch zu einer wilden Verfolgungsfahrt gekommen. Wie die Kantonspolizei Nidwalden erst heute mitteilt, war einer Polizeikontrolle ein Auto aufgefallen, das abrupt stoppte und wendete. Sie nahm sofort die Verfolgung auf. Der Lenker fuhr in hohem Tempo nach Stans, zurück nach Stansstad und Hergiswil und schliesslich nach Kerns im Kanton Obwalden. Dort stellte der Mann das Auto in einer Kiesgrube ab und flüchtete zu Fuss. Dank umfassender Spurensuche konnte der 29jährige Schweizer später verhaftet werden. Es wird abgeklärt, ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 05:30
Anzeige