Zahl der Schweinegrippe-Verdachtsfälle gesunken

12. Juni 2015, 07:05 Uhr

Die Zahl der Verdachtsfälle der Schweinegrippe in der Schweiz ist zurückgegangen. Zurzeit handle es sich noch um 19 Verdachtsmeldungen, teilte das Bundesamt für Gesundheit BAG mit. Bis gestern waren es laut BAG noch 26 Verdachtsfälle. Die Zentralschweizer Kantone sind nicht von aktuellen Verdachtsfällen betroffen. Für eine mögliche Pandemie sei die Schweiz jedoch gut gerüstet, sagte Bundesrat Pascal Couchepin. Für den Notfall halte der Bund für einen Viertel der Bevölkerung das Grippemittel Tamiflu bereit.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:05
Anzeige